MapChair

die idee entstand in einem gespraech mit christian. ich weiss nicht mehr genau wie es kam, aber am ende standen schlagworte wie “da drueckts” im zusammenhang mit einem jacobsen stuhl im raum.

negative nachrichten sollen haptisch erfahrbar dargestellt werden. ueber eine weltkarte aus einer matrix von feedback komponenten: aktuatoren, vibrationsmotoren, elektroshocker oder peltier elemente. der teil der erde, an dem negatisches geschieht, gibt ein haptisches feedback auf den ruecken des sitzenden. er bekommt eine raeumliche vorstellung des leidens und nimmt daran teil.

komponenten:
copal virbrationsmotoren
peltier element
etc

das projekt gehoert in die arbeitsreihe “statistical environments”, in der alltagsgegenstaende zu echtzeit-informationsdarstellungen werden.

MapChair_02_s.jpgMapChair_03_s.jpg

statistiken in computerspielen 2.0

daniel und ich werden unser projekt statistiken in computerspielen wieder angehen. wir hatten es 2003 als visualisierung von suchmaschinendaten auf der basis von quake 3 entwickelt. 2004 gab es einen page artikel darueber und wir waren zur gamesnight des ars electronica festivals (pdf) damit eingeladen.

damals analysierten wir daten von live-suchmaschinen, kategorisierten diese und stellten das ergebnis als bevoelkerte landschaften in quake 3 dar. heute stellt zum glueck fast jede website und jeder dienst einen rss feed zur verfuegung.

zusammen mit meinem bubble-display und bubble-mirror – einem physikalischen display aus aufsteigenden luftblasen in fluessigkeit – werden wir in der ersten phase del.icio.us bookmarks in echtzeit als dotmatrix typografie luftblasen darstellen. die kategorien werden zusaetzlich ueber eine rgb diode farblich codiert.

die kategorien bleiben die selben:
politics: http://del.icio.us/tag/politics
economics: http://del.icio.us/tag/economics
sports: http://del.icio.us/tag/sports
nature: http://del.icio.us/tag/nature
computer: http://del.icio.us/tag/computer
porn: http://del.icio.us/tag/porn

persistence of vision with arduino

bei make: werden staendig neue persistence of vision experimente gezeigt. ich will das schon seit langem ausprobieren und habe deshalb heute abend mit dem arduino board und fuenf gruenen leds meine 5×3 dotmatrix schrift umgesetzt.

wenn mein bluesmirf modem da ist, werde ich das ganze auf den plattenspieler stecken und raumagent passagen fliegen lassen.

there are plenty of persistence of vision projects at make:. so i did a short sketch with arduino and five green leds to visualize my 5×3 dotmatrix font.

i would like to add a bluesmirf modem and put it on my turntable to visualize raumagent passages on it.
pov_nerds.jpgpov_arduino.jpg

arduino source code

diy linearaktuator

das terrain an den schnittpunkten zu heben braucht weit mehr kraft als erwartet. durch die spannung zwischen den einzelnen platten entsteht weit mehr spannung als deren einzelgewicht. ideal zur loesung dieses problems waeren nanotec linearaktuatoren, die aber wegen ihres preises nicht in frage kommen. eine sponsoring anfrage blieb leider auch ohne antwort..

die folgende konstruktion koennte aber eine sehr gute und guenstige alternative sein. ein standard modellbauservo treibt eine gewindestange an, die sich durch eine muffe in einer holzquerstrebe schraubt. dadurch hebt und senkt sich der aufbau an dem ende an dem der servo angebracht ist. hier wuerde das verbindungsstueck der vier platten angebracht werden.

damit der servo mehr als 180 grad dreht, wird der interne poti durch einen 2.2k widerstand ersetzt (servo hacking). somit wird aus dem servo ein getriebemotor, der sich ohne motortreiber an einem digitalen port von wiring steuern laesst.

der servo wird ueber einen 6mm potiadapter mit einer M6 gewindestange verbunden. in die holzquerstrebe unter dem terrain wird ein loch gebohrt, in das eine muffe mit M6 gewinde eingeklebt wird. durch diese muffe dreht sich die gewindestange und somit hebt und senkt sich der servo.

zur stabilisierung wird der servo und die querstrebe durch eine linearführung (schubkastenführung) gehalten.

der preis pro linearaktuator wuerde unter 10€ bleiben:
servo – 5€
schubkastenführung – 2.50€
winkel
gewindestange

kritisch koennte die verbindung zwischen dem zahnkranz des servos aus plastik und dem potiverbinder sein..

Servo_Aktuator_02_240.jpgServo_Aktuator_03_240.jpg

Servo_Aktuator_04_240.jpgServo_Aktuator_05_240.jpg

animation

adxl lcc8 adapter

fuer meine interface experimente habe ich bei analog.com samples verschiedener accelerometer bestellt. die letzten die ich bestellt hatte hatten schon smd-ic bauform. die neuen jedoch haben eine mini lcc8 bauform. zu klein um kabel direkt daran zu loeten.

ein adapter, um lcc8 bausteine auf ein normales breadboard zu stecken kostet um die 10 euro. ich habe deshalb zusammen mit einem kollegen ein pcb board entworfen, auf das der accelerometer oben aufgeloetet werden kann und unten steckfuesse fuer ein breadboard passen.

das gestalten des cad layouts in eagle war muehsam. das erstellen der platine bei meinem lokalen elektronik dealer hat dann aber nur 12 euro fuer 15 einheiten gekostet. verloetet hat es zum glueck mein kollege. was fuer mich zu klein und zu knifflig ist, macht ihm “spass”.

adxl_platine.jpg

pcb layout:
analog-lcc8-04-all.png
analog-lcc8-04-bw.png

terrain – servo vs aktuator

ich bin mir nicht sicher, ob der servo den hebel stemmen kann. eine platte wiegt 180 gramm. bei 2 cm hebel soll er 300 gramm heben. der vorteil an dieser konstruktion ist, das die hoehe absolut angegeben werden kann.

Terrain_Servo_01.jpg

beim aktuator sind wir in der hoehe nicht beschraenkt. am servor wird eine gewindestange angebracht. er wird direkt an die gummis zwischen die platten gehaengt. die gewindestange dreht durch eine mutter, die in der quertstrebe unter dem terrain. so schiebt er sich hoch und runter.

Terrain_Servo_02.jpg

terrain aktuatoren

das terrain sollte eigentlich frei von der decke haengen, gehalten von faeden. die umsetzung und den transport macht das aber immens kompliziert. deshalb denke ich ueber alte entwuerfe nach, in denen die terrain tiles von unten gehoben wurden. die mechanik war aber weit komplizierter, weshalb die haengende version einfacher erschien.

ideal waeren fuer diesen aufbau linearaktuatoren. im institut verwende ich zwei linearaktuatoren von nanotec. die kosten waeren aber zu gross. ein aktuator kostet ca 75 euro und benoetigt einen motortreiber fuer 30 euro. es gibt low cost aktuatoren fuer ca 20 euro. (20+30)*8 ist aber zu viel. vielleicht sollten wir auch nanotec wegen sponsoring anfragen.

die guenstige alternative waeren servos zu aktuatoren umgebaut. man muss den servo zuerst in einen getriebemotor umbauen. dazu muss der potentiometer im servo entweder durch einen widerstand ausgestauscht werden, der ihm die mittelstellung vorgaukelt (90 grad). man kann auch einfach den poti in die mittelstellung bringen und in das gehaeuse druecken.

auf dem servo wird dann eine gewindestange angebracht, die sich in einer mutter dreht.

aktuator_schraube.jpgaktuator_duebel.jpg

zkm – lichtkunst aus kunstlicht

ich komme gerade aus dem zkm. die ausstellung “lichtkunst aus kunstlicht” laeuft dort noch bis zum 1. mai. es gab viel 80er neon, wenig digitales, viele wahrnehmungsexperimente, im gesammten war aber nichts besonderes dabei. ruth schnells patterns of perception war ganz nett.

in der letzten zeit gab es einige spannende pov (persistence of vision) arbeiten bei make:. ich denke darueber nach, ob das auch eine alternative fuer das raumagent terrain waere.

zkm-licht-stadt.jpgzkm-licht-led2.jpgzkm-licht-led1.jpgzkm-licht-ebenen.jpg