dancing typo in ar

fuer die raumagent ausstellung soll es eine preview der aktuellen raumagent visualisierung geben. eine projektion waere nett, aber zu wenig.

deshalb:
die dancing typo wird mit passagen gefuellt, der raum wird zum augmented reality plattenteller. die typo / passagen bilden die rillen der platte. ueber den realen plattenspieler wird der plattenteller gesteuert und somit die passagen abgespielt, gepitcht, gescratcht..

ich will kein tracking und keine hmds benutzen. keep it simple. eine rueckprojektion auf milchglass sollte gut sein.


Leave a Reply